Kompetenz

Die Dr. Krause GmbH ist spezialisiert auf Problemstellungen der chemischen Sicherheitstechnik, d.h. Vermeidung von durchgehenden Reaktionen in der Produktion, bei der Lagerung und während des Transports.

Wir beschreiben das thermische Verhalten eines chemisch reagierenden Stoffes mit mathematisch-physikalischen Methoden. Das bezieht sich auf die Identifikation der chemischen Kinetik und das Erfassen der Zersetzung. Wir geben Prognosen über die Lebensdauer eines Stoffes ab. Zu diesem Zweck führen wir selber Experimente durch, die wir auswerten und validieren. Anschließend wird eine Einstufung gemäß internationaler Normen und Vorschriften vorgenommen.

  • Laborversuche für chemisch reagierende Stoffe, auch für energetische Materialien.
  • Laborversuche zur Bestimmung von physikalischen Stoffwerten wie Leitfähigkeiten, Kapazitäten.
  • Auswertung von Warmlagerungsversuchen, PHITEC-, VSP-, ARC-, DSC- Versuchen
  • Identifikation von Temperatur-, Druck-, Masse-, Wärmemenge-Zeitverläufen.
  • Identifikation der Kinetik des reagierenden Stoffes.
  • Validierung der Meßwerte anhand der Versuchsdaten.
  • Validierung der Reaktionswärme mit Arrheniusquelle.
  • Volumenabhängige Selbstentzündungstemperaturen.
  • Adiabatische Induktionszeiten (TMR, T_exo, AZT24 nach TRAS 410)
  • Physikalische und realistische Induktionszeiten Induktionszeiten.
  • Angabe von Lösch- und Zündzeiten ( Arbeitsrecht ).
  • Bestimmung der SADT gemäß UN Handbuch "Transport of Dangerous Goods" für Verpackungen bis 50 kg, IBC’s , Silos, Container, Kessel, usw. unter Berücksichtigung des speziellen Wärmeverlustfaktors.
  • Wärmebilanz nach Semenov für IBC’s und Verpackungen, LKW Container, Eisenbahnkesselwagons, Seekontainer, Luftfracht.
  • Chemische Zersetzung, Alterung für Lebensdauerprognosen nach Klimazonen z.B. nach STANAG oder Phoenix.
  • Finite Elemente Analysen für spezielle Behälter, Tanks unter dem Einfluß des örtlichen Klimas, ggf. unter Berücksichtigung der Solarstrahlung.
  • Untersuchung von Störfallszenarien.
  • Finite Elemente Analysen für Transportfahrzeuge wie LKWs und Eisenbahnwagons.